LINKEDIN

XING

 

FRISCHES COACHING

STARKE LÖSUNGEN

 

© 2019 Simone Tschopp

Das Ja-Wort

Beobachten Sie die nächsten zehn Minuten Ihren Geist. Achten Sie speziell auf die subtile (und nicht so subtile) Art, wie Ihr Geist häufig Nein zum Leben sagt, Ihre Gefühle und Impulse unterdrückt, andere Menschen bewertet oder sogar zurückweist und sich weigert, die Dinge so zu akzeptieren, wie sie tatsächlich sind. Sie fühlen vielleicht Traurigkeit emporsteigen, aber Sie verdrängen sie und weigern sich, sie zu fühlen. Möglicherweise schauen Sie in den Spiegel und filtern, was Sie sehen, indem Sie sich wegen Ihres Aussehens kritisieren. Vielleicht verschliessen Sie auch Ihr Herz Ihren Lieben gegenüber, weil diese Ihre Erwartungen nicht erfüllen. Sie werden womöglich erstaunt sein zu entdecken, wie viel Energie Ihr Geist verbraucht, indem er sich weigert zu akzeptieren, was ist.

 

Versuchen Sie, in den nächsten zehn Minuten einfach stattdessen Ja zu sagen. Was immer Sie erfahren, wen immer Sie treffen, wie immer sich das Leben Ihnen darbietet, achten Sie auf Ihre Tendenz, Widerstand zu leisten oder zu verneinen – und sagen Sie stattdessen: JA.

 

Ja zu Ihren Gefühlen. Ja zu Ihrem Partner oder zu Ihren Kindern. Ja zu Ihrem Körper und zu Ihrem Gesicht. Ja zu Ihrem Leben. Halten Sie Ihren Geist so offen, weiträumig und aufmerksam wie möglich. Natürlich können Sie ändern, was Ihnen nicht gefällt – nehmen Sie sich jedoch zuerst einen Moment Zeit, um Ja zu sagen. Experimentieren Sie. Sie können auch einfach das Wort Ja immer wieder sagen, um einen Anfang zu finden. Womöglich entsteht ein wiederkehrendes Ja, das sich auf verschiedene Lebensbereiche ausdehnt. Vielleicht verändert ein Ja Ihr Leben.

 

(Anregung aus dem Buch „Meditation für Dummies“ von Stephan Bodian)

Stichworte:

Please reload

 
Stichworte
Please reload